Sprungziele
Seiteninhalt

150 Jahre Stadtrecht Kappeln

Die Stadt Kappeln feiert Jubiläum!
150 Jahre ist es her, dass Kappeln das Stadtrecht bekommen hat. Am 7. März 1870 wurde dem Flecken Kappeln der Titel „Stadt“ verliehen.

Das Privilegium „Flecken“ erhielt Kappeln am 6. März 1846 vom König Christian dem Achten zu Dänemark. (Ein Flecken ist eine Ansiedlung, den die umliegenden Ortschaften als Mittelpunkt ansehen.)

Nach den kriegerischen Auseinandersetzungen zwischen Preußen und Österreich wurden in Schleswig-Holstein preußische Gesetze, Verordnungen und Rechte eingeführt.
Die sogenannte „Städte-Ordnung“ vom 14. April 1869 regelte die Verfassung und Verwaltung der Städte und Flecken in der Provinz Schleswig-Holstein.

In dieser Zeit waren weder Zölle, Stadtmauern noch Handelswege von größerer Bedeutung, und gottlob blieb unsere Stadt von zwei Weltkriegen sachlich verschont.

In den letzten 150 Jahren erlebte unsere Stadt den Bau von drei neuen Schleiquerungen, verschmolz mit den umliegenden Orten im Rahmen des Grenzänderungsvertrages, gewann und verlor die Butterfahrten sowie die Bundesmarine, war an Kreisbahn und Bundesbahn angeschlossen und ist heute ein moderner Erholungsort.

 

Der Festakt anlässlich des diesjährigen Jubiläums findet am 08.03.2020 in der St. Nikolai-Kirche statt.

Für das leibliche Wohl wird gesorgt.

Folgende Programmpunkte sind vorgesehen:

9:30 Uhr Festgottesdienst mit Grußworten und Musik (in der Kirche)
ca. 11:25 Uhr Musik vom Folkclub Ostangeln e.V. (in der Kirche)
ab 11:30 Uhr Alte Spiele neu entdecken - Mit der Gorch-Fock Schule bewegt sich was... UND 150 Jahre Stadtrecht Münzprägung (im Zelt neben der Kirche)
12 Uhr Baumpflanzung (neben der Kirche)
13:30 Uhr Lieder mit dem Quartettverein Kappeln von 1842 e.V. (in der Kirche)
14 Uhr "Ein Spazierganz durch Kappeln vor 150 Jahren" - Ursula Raddatz nimmt uns durch ihre Erzählungen mit auf einen imaginären Spaziergang durch Kappeln (in der Kirche)
14:30 Uhr "Aufbruch der Angeln von Cappella nach England" - Lesung mit Wolfgang Börnsen (in der Kirche)
ca. 15 Uhr Abschluss mit dem Schleswig-Holstein Lied (in der Kirche)
Danach Ende der Veranstaltung

150 Jahre Stadtrecht
150 Jahre Stadtrecht