Sprungziele
Seiteninhalt
12.07.2018

Öffentliche Auslegung der Entwürfe der 47. Änderung des Flächennutzungsplanes (FNP) und des Bebauungsplanes (BP) Nr. 81 "Grauhöft" der Stadt Kappeln gemäß § 3 Abs. 2 BauGB

Die vom Bau- und Planungsausschuss der Stadt Kappeln in ihrer Sitzung am 25.06.2018 gebilligten und zur Auslegung bestimmten Entwürfe der 47. FNP- Änderung und des BP Nr. 81 und der Begründung dazu liegen in der Zeit vom

23.07.2018 – 24.08.2018

 

im Rathaus Kappeln, Reeperbahn 2, Bauamt, Zimmer Nrn. 20 oder 21, während der Dienststunden (Mo.-Fr. 8:00 bis 12:30 Uhr und Do. nachm. 14:00 bis 17:30 Uhr) zu jedermanns Einsicht öffentlich aus. Sie haben ebenfalls die Möglichkeit die Entwürfe im Internet unter

bob-sh

einzusehen und Ihre Stellungnahme dazu abzugeben.

Folgende umweltrelevanten Informationen sind verfügbar und liegen mit aus:

  1. Landschaftsplan der Stadt Kappeln (1999)
  2. Umweltbericht als Teil der Begründungen zum BP Nr. 81 und der 47. Änd. des FNP
  3. Natura 2000-Vorprüfung
  4. Schalltechnische Untersuchung zum BP Nr. 81 "Grauhöft", erstellt durch das Ingenieurbüro für Akustik Busch GmbH vom 19.02.2018
  5. Stellungnahmen aus der frühzeitigen Behördenbeteiligung gemäß § 4 Abs. 1 BauGB und Niederschrift aus der frühzeitigen Beteiligung der Öffentlichkeit gemäß § 3 Abs. 1 BauGB

 

Übersicht über die relevanten umweltbezogenen Themen

Schutzgut

Aussagen zum Schutzgut

Informationen finden sich in

Mensch

zu Lärmimmissionen

Nr. 2, 4, 5

Tiere

zu Lebensraumpotential und zum Artenschutz (Vögel,   Fledermäuse)

Nr. 2, 3, 5

Pflanzen

zu Flächennutzung, Biotypenausstattung im   Geltungsbereich und der Umgebung, zu gesetzlich geschützten Biotopen und   vorgesehenen Eingriffen

Nr. 1, 2, 3, 5

Boden

zur Bodenart, Flächennutzungen, Eingriffen durch Versiegelung,   Vermeidungs- und Verminderungsmaßnahmen sowie Ausgleichmaßnahmen

Nr. 1, 2

Wasser

zum Oberflächenwasser, zu Eingriffen durch   Versiegelung, zum Hochwasserrisiko

Nr. 1, 2, 5

Klima / Luft

zur klimatischen Funktion,

Nr. 1, 2

Landschaftsbild

zu Vorbelastungen, planungsbedingten Veränderungen,   Erhalt der vorhandenen Eingrünung

Nr. 2

Kulturgüter und
  Sachgüter

zu Denkmalen, Hinweise zum Denkmalschutz

Nr. 1, 2, 5

Die diesen Informationen zugrunde liegenden Unterlagen liegen ebenfalls aus.

 Während der Auslegungsfrist können alle an der Planung Interessierten die Planunterlagen einsehen sowie Stellungnahmen hierzu schriftlich oder während der Dienststunden zur Niederschrift abgeben.

Nicht fristgerecht abgegebene Stellungnahmen können gemäß § 3 Abs. 2 BauGB bei der Beschlussfassung über die 47. FNP- Änderung und den BP Nr. 81 unberücksichtigt bleiben, wenn die Stadt den Inhalt nicht kannte und nicht hätte kennen müssen und deren Inhalt für die Rechtmäßigkeit der Bauleitpläne nicht von Bedeutung ist.

Auf das Verbandsklagerecht von Umweltverbänden bezieht sich der folgende Hinweis gem. § 3 Abs. 3 BauGB (ergänzender Hinweis bei Flächennutzungsplänen):

Eine Vereinigung im Sinne des § 4 Abs. 3 Satz 1 Nr. 2 des Umwelt-Rechtsbehelfsgesetzes (UmwRG) ist in einem Rechtsbehelfsverfahren nach § 7 Abs. 2 UmwRG gem. § 7 Abs. 3 Satz 1 UmwRG mit allen Einwendungen ausgeschlossen, die sie im Rahmen der Auslegungsfrist nicht oder nicht rechtzeitig geltend gemacht hat, aber hätte geltend machen können.

 24376 Kappeln, den 05.07.2018

Stadt Kappeln
Der Bürgermeister

Sven Becker
1.stellv. Bürgermeister