Sprungziele
Seiteninhalt

Umwelt und Klimaschutz

Umwelt- und Klimaschutz gewinnen, zurecht, heutzutage immer mehr an Bedeutung. Auch in Kappeln ist die Zahl an Umwelt- und Klimaprojekten in den letzten Jahren deutlich gestiegen. Die Stadt Kappeln steckt hinsichtlich des kommunalen Klimaschutzes noch „in den Kinderschuhen“ aber das Streben nach mehr Nachhaltigkeit in der Stadt und in der Verwaltung ist unverkennbar. Wir sind auf dem richtigen Weg!


Schon in 2017 hat die Stadt Kappeln entschlossen, erste Schritte auf dem Weg zu kommunalem Klimaschutz zu gehen und eine Erstberatung zu Klimaschutz in Kappeln angestoßen und durchgeführt. 

Mit dem Beitritt zur Klimaschutzregion Flensburg ab Januar 2022, haben wir uns als Stadt nun das Ziel gesetzt Klimaneutralität bis 2045 anzustreben. Im April 2022 haben wir hierfür die Halbtags-Stelle „Sachbearbeitung Umwelt und Klimaschutz“ besetzt.

Wir sind langsam aber sicher dabei, ein breites Spektrum an klima- und umweltfreundlichen Maßnahmen hier in der Stadt umzusetzen. Erste politische Beschlüsse sind 2022 zu Photovoltaik Anlagen auf die Dächer unseren Liegenschaften, für eine Standortanalyse PV-Freiflächenanlagen Gemeindegebiet Stadt Kappeln und für die Kommunale Wärme- und Kälteplanung gefallen worden, die im Jahr 2023 umgesetzt werden.

In den kommenden Jahren werden wir uns auch intensiv mit dem Themen E-Mobilität, Stadtbeleuchtung, klimafreundliche Bauleitplanung sowie energetische Gebäudesanierung beschäftigen. Auf dieser Seite werden wir Sie über unsere Umwelt- und Klimaschutzprojekte informieren.

Als Gemeinde an der Schlei und Ostsee, müssen die Stadtverwaltung, die Bürger, Unternehmen und die Politik in Kappeln zusammenarbeiten, um diese wunderschöne Natur zu schützen und erhalten. Gemeinsam können wir die Zukunft der Stadt für weitere Generationen und die wunderbare Lebensqualität hier sichern.

Anregungen und Fragen zu Klima- und Umweltschutz in Kappeln richten Sie gerne an morwenna.severon@stadt-kappeln.de


Themen aus dem Rathaus:

- Kommunale Kälte- und Wärmeplanung 

Pressemitteilung zur Auftaktveranstaltung

- E-Bike Leasing für die Mitarbeiter*innen, sowie deren Familienangehörigen

- Car-Sharing: Dienstfahrten werden parallel zum noch bestehenden Dieselfahrzeug mit einem Fahrzeug von cambio CarSharing durchgeführt

- Nachhaltigkeitsmanagement 

Themen für das Amt Kappeln-Land:

Projekt Mobilitätsmentoren, siehe Schreiben vom Städteverband Schleswig-Holstein: 


Fördermöglichkeiten

Informationen zur Förderung von PV-Balkonanlagen

Informationen zur Förderung nicht-fossiler Heizsysteme


Unsere Partnerschaften:

Naturpark Schlei  

cambio CarSharing 

Stadtradeln Kappeln

Klimaschutzregion Flensburg


Die Stadt Kappeln ist seit 2021 Mitglied bei der Klimaschutzregion Flensburg (KSR-FL). Die Klimaschutzregion Flensburg besteht aus 42 Gemeinden und Städte des Kreises Schleswig-Flensburg die sich dazu entschlossen haben, sich für den Klimaschutz vor Ort einzusetzen. Sie steuern aktiv dagegen und setzen kommunal und im Verbund effektive Maßnahmen erfolgreich um. Diese Maßnahmen und das Networking zwischen den Mitgliedern werden von einem kompetenten Team von vier Klimamanager*innen fachkundig begleitet.

Als Mitglied profitiert der Stadt Kappeln von folgender Unterstützung:

-          Beratung zu unterschiedlichen Klimaschutz- und Umweltthemen

-          Unterstützung bei der Beschaffung von Informationen und Vorlagen

-          Beratung und Beantragung von Fördergeldern, z.B. Wärmeversorgung, energieeffiziente Beleuchtung, Radverkehr, Ladeinfrastruktur und andere Mobilitätsthemen u.v.m.

-          Projektkoordination

-          Vermittlung von relevanten Kontakten im Bereich Klimaschutz

-          Kontaktstelle zu Landesinstitutionen und anderen Klimaschutzmanager*innen

-          Austausch mit anderen Mitglieds-Städten und Gemeinden über Aktivitäten und Projekte

-          Projektentwickelung und Fördermittelbeantragung in Kooperation mit anderen Mitgliedern

-          Planung und Durchführung von Öffentlichkeitsveranstaltungen zu verschiedenen Themen 


Mehr Informationen über die KSR-FL finden Sie unter KSRFL.

Falls Sie fragen dazu haben, melden Sie sich bei unserer Klima- und Umweltbeauftragten Morwenna Severon.


Klimaschutzregion Newsletter


Klimaschutz Management
Klimaschutz Management